Aufgaben des inneren Bauchfettes

  
Buch: der dicke Bauch Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Der dicke Bauch bei Amazon...

Die Aufgaben des inneren Bauchfettes liegen quasi auf der Hand, wenn man betrachtet, was das innere Bauchfett tut.

Die wichtigste Aufgabe des Bauchfettes ist die kurzzeitige Speicherung von Nahrungs-Energie.

In früheren Zeiten wären vermutlich viel mehr Menschen verhungert, wenn es das innere Bauchfett nicht geben würde.

Das Viszeralfett nutzt schon kurze Zeiten mit wenig Bewegung oder wenige Tage mit üppiger Nahrungsversorgung, um zu wachsen. So stehen schnell wieder Reserven zur Verfügung, wenn das Essen bald wieder knapp wird.

So hat es Millionen Jahre lang gut funktioniert und den Menschen über die vielen Hungerphasen gerettet.

Dass es ein ganzes Leben lang keine Hungerphase geben könnte, war bei der Entwicklung des menschlichen Körpers nicht abzusehen. Daher hat sich der Körper auf ein Leben mit häufigen Hungerzeiten optimiert. Das innere Bauchfett ist eines der Ergebnisse dieser Optimierungsbemühungen.

Erst seit wenigen Jahrzehnten hat es in den Industrieländern keine Hungersnot mehr gegeben. Für die Entwicklung des menschlichen Körpers ist das eine viel zu kurze Zeit, um sich für ein Leben mit ständiger reichlicher Nahrungsversorgung anzupassen.

Immerhin gibt es einige Menschen, die ganz von selber schlank bleiben, ohne sich beim Essen zurückhalten zu müssen. Einige davon bleiben trotz großer Essensmengen schlank und andere haben von selbst kein Verlangen nach viel Nahrung. Beides verhilft zu einem schlanken Körper.

Die Mehrzahl der Menschen wird jedoch im Laufe ihres Lebens mehr oder weniger dick, wenn sie ihrem Verlangen nach Nahrung folgen.

Dadurch wächst das innere Bauchfett praktisch ohne Grenzen und wird immer mehr und mehr. Es nimmt Dimensionen an, die für das innere Bauchfett nie vorgesehen waren.

Auch das Unterhautfettgewebe wächst bei vielen Menschen immer mehr, doch das innere Bauchfett wirkt sich auf den Stoffwechsel stärker aus.

So wurde infolge des üppigen Nahrungsangebotes aus dem lebensrettenden Energiespeicher der lebensbedrohliche Kugelbauch.

Warum das innere Bauchfett nicht nur als Energiespeicher dient, sondern außerdem Hormone und andere Substanzen produziert, ist bis heute nicht geklärt. Klar ist jedoch, dass das innere Bauchfett ein aktives Stoffwechselorgan ist, das teilweise auch Aufgaben für das Hormonsystem übernimmt.

Diese Produktion von Hormon und auch die der Entzündungsstoffe ist sehr sinnvoll, wenn es in einem gesunden Umfang stattfindet.

Möglicherweise unterstützen die produzierten Östrogene Frauen bei ihrer Fruchtbarkeit. So könnte die Fruchtbarkeit bei ausreichender Nahrungsversorgung gestärkt werden.

Die vermehrten Östrogene könnten auch dabei helfen, dass vermehrt Unterhautfettgewebe angelegt wird. Das hieße, dass gute Bestände an innerem Bauchfett die Bildung der Langzeitspeicher unter der Haut anregen würden. Diese Wirkung würde dann sowohl für Männer als auch für Frauen gelten.

Diese Überlegungen zur Nützlichkeit der vom Bauchfett produzierten Östrogene sind jedoch theoretische Schlussfolgerungen und bisher nicht durch wissenschaftliche Studien untermauert.


 
































Home   -   Up